Das Angebot „Stadt der Kinder“ zieht um!

Das Angebot „Stadt der Kinder“ zieht um auf die Website der Stadt Würselen. Die aktuellen News finden Sie ab jetzt auf der Seite... weiterlesen

„Youcult“ Jugendkulturprogramm in Würselen und Herzogenrath

Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren sind herzlich eingeladen am Kulturprogramm "Youcult" in Würselen und Herzogenrath teilzunehmen. Für jeden ist etwas dabei... weiterlesen

Ferienspiele 2018 in der Stadt Würselen

Erstmalig stellt die „AG 78“ der Stadt Würselen die Ferienangebote für die Sommerferien 2018 gemeinsam vor.

Das vollständige... weiterlesen

Dienstag, 10.02.2009

„Yes we can“- ein Empfang in der Staatskanzlei Düsseldorf

 

Endlich war es soweit, nach einer Radtour durch Würselen mit dem Besuch der Ferienspiele, 100 Fußbällen, einer Spende von 3000 € und einigen Briefwechseln durfte am Mittwoch, den 28.01.2009 die K.O.T. Leiterin Sabine Bischof zusammen mit dem Bürgermeister Werner Breuer den Ministerpräsidenten Herrn Dr. Rüttgers in der Staatskanzlei in Düsseldorf besuchen.
Anlass war der Empfang "Ehrenamtliches Engagement verdient Anerkennung" zu dem Herr Dr. Rüttgers VertreterInnen von ca. 60 Initiativen und Projekte des Landes Nordrhein-Westfalen geladen hatte und eben auch Frau Bischof für die Kleine Offene Tür St. Sebastian:
 
Dank eines guten Navigationssystems kamen Herr Breuer und Frau Bischof überpünktlich in der Staatskanzlei an. Diese befindet sich in der elften Etage des beindruckenden Stadttores: eine Glas- und Stahlkonstruktion. Freundlich bewirteten die Cateringkräfte die früh angereisten Gäste aus Würselen mit Kaffee, die derweil den herrlichen Blick über Düsseldorf genossen. Auch die Mitarbeiter des Ministerpräsidenten zeigten sich sehr freundlich und hilfsbereit.
Nach und nach trafen immer mehr Gäste ein und kamen in einem gemütlichen und übersichtlichen Ambiente über ihr Engagement ins Gespräch. Auch der Landrat Herr Meulenberg informierte sich interessiert über die Kleine Offene Tür aus Würselen und deren Geschichte mit dem Ministerpräsidenten.
 
Schließlich bahnte sich punkt 19.00 Uhr Herr Dr. Rüttgers den Weg durch die Menge und begann eine sehr bewegende Rede, in der er vor allem über die Situation der Kinder und Jugendlichen in NRW, insbesondere über Kinderarmut, sprach. Außerdem lobte er das ehrenamtliche Engagement vieler BürgerInnen und dankte den Anwesenden für ihren Einsatz.
Im Anschluss an die Rede gab es Pressefotos mit dem Ministerpräsidenten. Frau Bischof gehörte zur Gruppe 8 "Vom Bergischen Land über Köln zur Niederrheinischen Bucht".
 
Danach ging Herr Rüttgers herum, führte Gespräche und schüttelte Hände. Insbesondere die Würselener Fraktion hatte er schnell ausgemacht, schnell auffindbar durch die Oberpiraten- Mütze der Ferienspiele, die Herr Breuer zur Erinnerung mitgebracht und auch zeitweilig aufgesetzt hatte. Herr Rüttgers betonte, wie gut es ihm bei den Ferienspielen gefallen habe. Er bekam von Frau Bischof den K.O.T.-Ehrenschal überreicht, den er sogleich ausprobierte, ein Foto von allen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, die Frau Bischof vertrat, eine Mappe mit Zeitungsartikeln und ein Buch, in dem sich alle Kinder und Jugendlichen der K.O.T. mit persönlichen Worten, Gemälden und Fotos verewigt hatten. Herr Breuer empfahl Herrn Rüttgers noch einen besonders bewegenden Beitrag aus dem Buch als "Gute- Nacht- Geschichte". Nach einigen weiteren Fotos ging Herr Rüttgers weitere Hände schütteln, und die Würselener bedienten sich an einem hervorragenden Buffet, im Hintergrund Düsseldorf bei Nacht. Nach weiteren interessanten Gesprächen und einer tollen Nachspeise verabschiedeten sich Herr Breuer und Frau Bischof von Herrn Rüttgers, der sich auch noch völlig unkompliziert für ein weiteres Foto erweichen ließ. Schließlich musste für die Kinder und Jugendlichen in der K.O.T. alles bestmöglich dokumentiert werden.
So ging dieser aufregende und wirklich sehr gut gelungene Dankeschön-Abend für die Würselener in Düsseldorf mit vielen tollen Eindrücken zu Ende.